Startseite » News » VOK Quartett startet bei DM in Oberthal

VOK Quartett startet bei DM in Oberthal

  • News

Nachdem der erste Teil der Deutschen Meisterschaften in Oberthal bereits vergangenes Wochenende ohne Beteiligung des VOK vonstattengegangen ist, geht es ab Donnerstag wieder um die Medaillen. Es stehen noch alle Paarkampfwettbewerbe und die Einzelwettbewerbe der Damen und Herren, sowie bei den U24 männlich und U24 weiblich ebenfalls die Einzel zur Entscheidung offen.

Ex-Osnabrücker wird Deutscher Meister

Oberthal, die Schere-Kegelhochburg im Saarland ist bekannt für ihre fallfreudigen Bahnen und damit auch für ihre hohen Ergebnisse. Da verwunderte es doch einige, das bislang nur Zweimal die 900er Marke überspielt wurde. Einer davon war Thomas Klein (TG Herford), der in der Jugend des VOK das Kegeln erlernte und sich nun in Oberthal zum Deutschen Meister 2022 krönte. Herzlichen Glückwunsch.

Im Mixed-Paarkampf gegen den Titelverteidiger

Die ersten Kugeln für den VOK bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften werden am Freitag Tobi und Michelle im Mixed Paarkampf ab 11 Uhr in Oberthal werfen. Im neuen Spielmodus, bei dem jeweils der Blocksieger den sicheren Platz im Zwischenlauf hat, geht es für das VOK-Paar unter anderen gegen die amtierenden Deutschen Meister dieser Disziplin Veronika Schulz und Marc Glöckner (KV Mittelsaar).

Junior*innen mit dem Ziel: Zwischenlauf

Am Samtag geht es dann aus Sicht des VOK Schlag auf Schlag. Zeitgleich um 12 Uhr gehen Michelle und Arne auf die Bahnen. Michelle kämpft in der Juniorinnen Klasse auf Bahn 1-4 darum, Ihren Block zu gewinnen oder als eine von vier Lucky Losern den Zwischenlauf zu erreichen. Gleiches gilt für Arne auf Bahn 5-8, bei den U24 männlich. Dort kommen neben den Blocksiegern die besten drei Lucky Loser weiter. Direkt im darauffolgenden Block heißt es dann auch für Fiete alles zu geben, um sich ein Ticket für den Zwischenlauf zu sichern.

Tobi nur mit Außenseiterchancen neben dem Weltmeister

Für den VOK ist der Samstag aber noch nicht vorbei. Im letzten Block des Tages (18 Uhr) geht es für Tobi ebenfalls um das Erreichen des Zwischenlaufes. Mit Blick auf die Blockgegner um Weltmeister André Laukmann (SK Heiligenhaus) und das insgesamt starke Teilnehmerfeld wäre eine Qualifikation allerdings eine große Überraschung. Aber das Tobi Überraschungen kann, hat er dieses Jahr bereits gezeigt.

Am Sonntag finden ab 10 Uhr die Zwischenläufe in allen ausstehenden Einzelwettbewerben statt, ehe es ab 14 Uhr in die Endläufe geht. Alle Wettbewerbe werden vom ausrichtenden Verein Kf Oberthal live auf sportdeutschland.tv übertragen. Einfach mal reinschalten und damit allen wünschen wir allen Teilnehmern viel Erfolg.

 

Foto: Tobias Henke