Zum Inhalt springen
Startseite » News » VOK mit weiterem Titel bei den Landesmeisterschaften

VOK mit weiterem Titel bei den Landesmeisterschaften

Am letzten Wochenende gingen bei den Landesmeisterschaften in zwei Wettbewerbe noch Teilnehmer vom VOK auf die Bahnen.

Tobi holt überraschend den Titel im Herren Einzel nach Osnabrück

Der Samstag stand im Zeichen der Königsdisziplin, dem Herren Einzel. Mit Tobi und Malte hatten wir zwei Starter im 16er Teilnehmerfeld. Für Malte reichte es mit 750 Holz zu einem 12. Platz. Viel besser machte es Tobi, der im Vorlauf mit 832 Holz die Tagesbestzahl spielt und somit das Feld anführte. Die größte Überraschung gab es aber mit dem Ausscheiden des klaren Favoriten Julian Geerdes (Nordhorn), der einen gebrauchten Tag erwischte und nur 742 Holz auf die Bretter brachte. Mit dem Rückendwind aus dem Vorlauf, war nun das Ziel klar, denn nur die ersten beiden werden sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Als Tobi dann im zweiten Block auf die Bahnen ging hatten Thorsten Schulte (Lingen) und Timo Polk(Helmstedt) mit 808 Holz bzw. 807 Holz bereits gut vorgelegt und so war es daran, diese Zahlen zu überspielen. Tobi schafft mit 823 Holz die Vorgabe zu überspielen und da sonst niemand mehr mitziehen konnte, gewinnt Tobi den Titel für den VOK. Der erste seit 28 Jahren im Herren Einzel.

Osnabrücker Paare verpassen das Podest

Mit der Euphorie vom Vortag sollten auch im Herren Paarkampf die vorderen Plätze angegriffen werden. Auch hier erhalten nur die ersten beiden Paare ein Startrecht bei den diesjährigen DM. Für den VOK gingen Malte mit Fiete und Arne mit Tobi auf die Jagd danach.  Im Vorlauf lief noch alles nach Plan, Tobi und Arne erreichten mit 610 Holz den vorläufigen dritten Platz. Malte und Fiete durften dank 588 Holz und Platz 7 im Endlauf erneut auf die Bahn. Dort verfehlten beide Paare allerdings deutlich das Podest und somit auch die Qualifikation zur DM. Malte und Fiete werden mit 528 Holz 8. Arne und Tobi kommen auf 600 Holz (6.). Den Titel holte sich Jörg Brandenburg und Detlef Karlstedt (Salzgitter) verdient mit 660 Holz. Dahinter auf landen Gregor und Julian Geerdes (Nordhorn) mit 643 und Michael Heim mit Timo Polk (631 Holz, Helmstedt) auf Plätzen zwei und drei.

Bilanz des VOK – 3 Titel, 5 Startplätze bei den Deutschen Meisterschaften

Damit sind die diesjährigen Landesmeisterschaften beendet. Für den VOK waren sie so erfolgreich wie lange nicht mehr. Mit drei Goldmedaillen und einer bronzenen liegt der VOK im Medaillenspiegel nur hinter Salzgitter und Nordhorn. Den Abschluss der Meisterschaften dieser Saison bilden nun die Deutschen Meisterschaften. Diese finden vom 19.-22.05 und vom 26.-29.05 im saarländischen Oberthal statt. Wobei alle Starter des VOK erst am zweiten Wochenende zum Einsatz kommen.

 

Foto: Michelle Welland