Nachträgliches Aufsteigerduell in Osnabrück

29.10.2021

Zwar ist sowohl der VOK als auch der kommende Gegner KV Blau-Weiß Sontra bereits in dem zweiten Jahr 2. Bundesliga, dennoch gelten beide Mannschaften als Aufsteiger und treffen nun am 7. Spieltag aufeinander.

Auf den Tag genau elf Jahre ist es her, dass die Hessener letztmals zum Ligaspiel in Osnabrück zu Gast waren. Damals sehr erfolgreich konnte Sontra in einem sehr engen Spiel neun Holz über die Ziellinie retten und alle Punkte mitnehmen. Den Abstieg verhinderten in der Saison beide Mannschaften nicht, was auch daran lag, dass Sontra in den Play-Downs nicht mehr die Leistung abrufen konnte wie im Ligaspiel. Schaut man sich die Spieler beider Mannschaften an, ist das Personal im Kern immer noch gleich. Dennoch hat das kommende Spiel deutlich andere Voraussetzungen als vergangene Duelle.

Die Bahnen haben nicht mehr viel mit denen zu tun, wie sie vor elf Jahren zu spielen waren und auch der VOK ist nicht mehr nur noch das Kanonenfutter der Liga in dem die meisten Gegner einen Pflichtsieg sahen. Der VOK will sich hingegen nun zuhause stabilisieren und Messlatte für den Zusatzpunkt im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen nach oben schrauben, um den Abstiegsrängen nicht näher zu kommen. Dafür spricht, dass bis auf der weiterhin verletzte Alex alle anderen Spieler der Ersten zur Verfügung stehen und somit langsam Kontinuität zustande kommt.

Anwurf ist wie bei den Spielen im Otto Kelch Kegelsportcenter gewohnt um 12 Uhr. Auch alle die es nicht schaffen vor Ort zu sein, können das Spiel live über den Stream bei sportdeutschland.tv verfolgen.